Wie viel verdienen Anwälte: Anwaltsgehälter in den USA

wie viel verdienen anwälte
Bildquelle: LegalJobs

Anwälte sind die angesehensten Menschen in der heutigen Welt, und das aus gutem Grund: Sie sind sehr diszipliniert. Die meisten Eltern schicken ihre Kinder auf die juristische Fakultät in der Hoffnung, dass sie Anwälte werden. Andererseits entscheiden sich manche Kinder aufgrund des mit dem Beruf verbundenen Ansehens für ein eigenes Jurastudium.

Man könnte sich fragen, ob es neben dem Offensichtlichen noch andere Gründe für einen solchen Anstieg des Interesses an diesem Bereich gibt. Wenn Sie wüssten, wie viel Anwälte verdienen, wären Sie vielleicht auch interessiert.

In diesem Beitrag haben wir darüber gesprochen, wie viel Anwälte pro Woche, Monat und Stunde verdienen, nicht nur pro Jahr. Kommen Sie also mit, wenn wir loslegen.

Wer ist Rechtsanwalt und was macht er/sie?

Bevor wir direkt darauf eingehen, wie viel Anwälte verdienen, lassen Sie uns zuerst besprechen, was ihre Arbeit ist.  

Rechtsanwälte werden auch als Rechtsanwälte bezeichnet. Sie sind Leute, die Jura studiert haben, ihr Staatsexamen bestanden haben und jetzt als Anwalt praktizieren. Sie beraten ihre Mandanten rechtlich und vertreten sie vor Gericht und anderen Gerichtsverfahren.

Rechtsanwälte vertreten ein breites Spektrum von Mandanten. Sie können auch als Privatanwälte tätig sein und Einzelpersonen, Unternehmen und Organisationen vertreten und beraten. Einige Anwälte arbeiten für die Regierung als Staatsanwälte und verfolgen Personen und Organisationen, die gegen das Gesetz verstoßen haben. Sie können auch als Pflichtverteidiger arbeiten und Menschen vertreten, die sich keinen Anwalt leisten können.

Darüber hinaus dienen sie als Rechtsbeistand und vertreten Sie vor Gericht. Sie unterstützen Sie bei der Bearbeitung von Rechtsstreitigkeiten, Klagen, Berufungen, Testamenten, Verträgen und anderen Rechtsangelegenheiten. 

Angesichts der Vielseitigkeit ihrer Stellenbeschreibung sollte es nicht überraschen, wie viel Anwälte verdienen.

Wie lange dauert es, Anwalt zu werden?

Viele höher bezahlte Jobs erfordern einen Bachelor-Abschluss sowie eine Art Hochschulausbildung. Ein gut bezahlter Anwalt zu sein, ist daher keine Ausnahme, aber unter allen hochbezahlten Jobs ist die Anzahl der Jahre, die erforderlich sind, um Anwalt zu werden, wohl geringer als die für andere Berufe, wie zum Beispiel Chirurg.

Unter Berücksichtigung aller akademischen Anforderungen dauert es mindestens 7 Jahre, um Anwalt zu werden.

Bildungsanforderungen

#1. Verdienen Sie einen Bachelor-Abschluss +4 Jahre Erfahrung

Die traditionellen vier Jahre College sind der erste Schritt auf dem Weg zum Rechtsanwalt. Um für die juristische Fakultät zugelassen zu werden, müssen Sie Ihr Grundstudium abschließen und einen Bachelor-Abschluss erwerben. Für ihren Bachelor-Abschluss studieren viele angehende Anwälte Englisch, öffentliches Reden, Regierungsgeschichte, Wirtschaft oder Mathematik.

#2. Nehmen Sie die LSAT und passieren Sie sie

Nach dem Abitur ist es an der Zeit, sich an der juristischen Fakultät zu bewerben. Um in die juristische Fakultät aufgenommen zu werden, müssen Sie jedoch zuerst den Law School Admission Test (LSAT) ablegen und bestehen. Diese Prüfung wird somit feststellen, ob Sie die notwendigen Fähigkeiten haben, um im Jurastudium erfolgreich zu sein.

#3. Besuch der Law School für 3 Jahre

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften können Sie mit der Arbeit an Ihrem offiziellen Abschluss in Rechtswissenschaften beginnen. In erster Linie sollten Sie sich an juristische Fakultäten bewerben, die von der American Bar Association (ABA) akkreditiert sind. Dann können Sie Ihren Juris Doctor Degree (JD) anstreben.

Darüber hinaus würden Sie Verfassungsrecht, Verträge, Immobilienrecht, Zivilverfahren und juristisches Schreiben an der juristischen Fakultät studieren. Zweitens können Sie sich auf Bereiche wie Steuerrecht, Arbeitsrecht und Gesellschaftsrecht spezialisieren.

#4. Bestehen Sie die Anwaltsprüfung

Es ist jetzt an der Zeit, die Anwaltsprüfung abzulegen, da Sie alle Bildungsanforderungen erfüllt haben. Aber um in einem US-Bundesstaat als Anwalt zu praktizieren, müssen Sie zuerst die Anwaltsprüfung bestehen.

Nach bestandener Anwaltsprüfung sind Sie in der Lage, als Rechtsanwalt zu praktizieren. Abhängig von Ihrem Bundesland müssen Sie möglicherweise jedes Jahr oder alle drei Jahre an einer Weiterbildung teilnehmen.

Fähigkeiten, die jeder Anwalt besitzen sollte

Wem viel gegeben wird, dem wird viel erwartet. Dies sollte es besser erklären, wenn Sie sich fragen, warum Anwälte so viel pro Woche, Stunde, Monat oder Jahr verdienen. Zusätzlich zu den schulischen Anforderungen müssen bestimmte Fähigkeiten vorhanden sein, die sie als juristische Personen qualifizieren. Mit anderen Worten, Bildung allein qualifiziert trotz ihrer Vorteile nicht zum Rechtsanwalt.

Nachfolgend sind die wichtigsten erforderlichen Fähigkeiten aufgeführt, über die jeder Anwalt verfügen sollte

#1. Öffentliche Rede

Schon mal von einem Anwalt gehört, der vor der Menge wegläuft, weil er sie nicht ansprechen konnte? Ich auch nicht. Öffentliches Reden ist ein weiterer wichtiger Aspekt der Arbeit eines Anwalts. 

Hin und wieder sprechen Anwälte mit Richtern, Geschworenen, dem Gericht und großen Gruppen von Personen, die an dem Fall beteiligt sind. Um sowohl mit kleinen als auch mit großen Gruppen von Menschen zu kommunizieren, müssen sie sich als öffentliche Redner wohlfühlen und vorbereitet sein

#2. Forschungskompetenz 

Wie Sie sich vorstellen können, ist der Job eines Anwalts mit viel Recherchearbeit verbunden. Sie müssen in der Lage sein, Datenbanken nach allen in ihrem Fall geltenden Gesetzen und Vorschriften zu durchsuchen. Sie müssen auch in der Lage sein, ähnliche Fälle zu recherchieren.

#3. Analytische Fähigkeiten

Anwälte haben in jedem Fall, an dem sie arbeiten, mit vielen Daten zu tun. Es gibt verschiedene gesetzliche Aspekte, die zu berücksichtigen sind, sowie die Besonderheiten des jeweiligen Falls. Um ihren Fall effektiv zu verteidigen und Lösungen für komplizierte rechtliche Herausforderungen zu finden, müssen Anwälte daher in der Lage sein, riesige Datenmengen zu analysieren.

#4. Soziale Fähigkeiten

Im Wesentlichen müssen Anwälte in der Lage sein, regelmäßig mit einer großen Anzahl von Menschen zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Sie müssen mit anderen Anwälten, Angehörigen der Rechtsberufe und ihren Mandanten zusammenarbeiten. Darüber hinaus müssen sie in der Lage sein, effektiv mit anderen zusammenzuarbeiten und das Vertrauen ihrer Kunden und Kollegen zu gewinnen.

Wie viel verdienen anwälte pro monat

Anwälte in den unteren 10 % ihres Verdienstpotenzials können damit rechnen, etwa 4,851 $ pro Monat zu verdienen, Anwälte in den mittleren 10 % verdienen etwa 10,075 $ pro Monat und Anwälte in den oberen 10 % verdienen etwa 17,333 $ pro Monat

Wie viel verdienen Anwälte jede Woche pro Stunde?

Anwälte verdienen im Durchschnitt etwa 49.10 US-Dollar pro Stunde, was bedeutet, dass ein Anwalt bei einer regulären 40-Stunden-Woche etwa 2,325 US-Dollar pro Woche verdienen kann

Laut der Lohnskala, Anwälte in den untersten 10 % verdienen etwa 20.37 $ pro Stunde, mit einem Durchschnittslohn von 49.10 $ pro Stunde und die obersten 10 % verdienen etwa 266.67 $ pro Stunde. 

Das bedeutet, dass jeder Anwalt in den unteren 10 % damit rechnen kann, etwa 814 $ pro Woche zu verdienen, während Anwälte in den mittleren 10 % etwa 1,964 $ pro Woche verdienen können und Anwälte in den oberen 10 % bis zu 10,666 $ pro Woche verdienen können.

Wie viel verdienen Anwälte pro Jahr?

Wie viel Sie als Anwalt verdienen, hängt davon ab, wo Sie arbeiten. Entsprechend der Amt für Arbeitsstatistik, Die niedrigsten 10 % der Anwälte verdienen etwa 58,220 $ pro Jahr, der mittlere Jahreslohn für Anwälte beträgt 120,910 $ pro Jahr und die höchsten 10 % der Anwälte verdienen etwa 208,000 $ pro Jahr.

Wie bereits erwähnt, kann das Geld, das Anwälte verdienen, davon abhängen, wo sie arbeiten. Anwälte, die beispielsweise für die Bundesregierung arbeiten, verdienen ein durchschnittliches Jahresgehalt von 145,160 USD pro Jahr. 

Darüber hinaus verdienen Anwälte in juristischen Dienstleistungen durchschnittlich 122,150 USD pro Jahr, während Anwälte in der Kommunalverwaltung durchschnittlich 94,490 USD pro Jahr verdienen. Schließlich verdienen Anwälte in der Landesregierung durchschnittlich 86,900 US-Dollar pro Jahr.

Ein weiterer entscheidender Faktor dafür, wie viel Anwälte in einem Jahr verdienen können, ist ihre Erfahrung auf diesem Gebiet. Anwälte mit mehr Erfahrung können auch ein höheres Gehalt erzielen als Anwälte mit weniger Erfahrung. Anwälte mit weniger als einem Jahr Erfahrung können beispielsweise rund 61,146 US-Dollar verdienen. 

Darüber hinaus verdienen Anwälte mit 1 bis 4 Jahren Erfahrung 71,637 $, 5 bis 9 Jahre machen 95,478 $ pro Jahr. Auf die gleiche Weise verdienen Anwälte mit 10 bis 19 Jahren Erfahrung 109,945 US-Dollar, während diese über 20 Jahre etwa 126,391 US-Dollar pro Jahr verdienen.

Staaten, die höhere Gehaltszahlungen leisten

Während Anwälte je nach Erfahrung und Arbeitsort pro Jahr, Woche, Stunde oder Monat Geld verdienen, kann ihr Verdienstpotenzial auch je nach Bundesland variieren.

Einige der bestbezahlten Staaten für einen Anwalt sind laut BLS der District of Columbia (192,530 $), Kalifornien (171,550 $), New York (167,110 $), Massachusetts (165,610 $) und Connecticut (153,640 $).

Fazit

Sie haben gesehen, dass es neben dem Respekt und Prestige, das mit diesem Beruf verbunden ist, eine größere finanzielle Belohnung gibt.

Auch in dem Bereich gibt es, wie in jedem anderen Beruf, Anforderungen, die ich cool finde und die hohe Bezahlung wert sind. Treffen Sie also Ihre Wahl, von der ich überzeugt bin, dass sie weise sein wird.

  1. ANWALTSGEHALT: Durchschnittsgehälter nach Staat, Erfahrung und Tätigkeitsbereich (aktualisiert!)
  2. Anwalt für Personenschäden: Warum Sie einen PI-Anwalt brauchen
  3. Verwaltungsanwalt: Wie man einer wird
  4. IMMOBILIENRECHTSANWALT: Anleitung zum Anwalt für Immobilienrecht( +Kurztipps)
  5. LEGALE SOFTWARE: 33+ legale Software und Programme

FAQs

Sind Anwälte in den USA reich?

Es gibt viele wohlhabende Anwälte, aber sie repräsentieren nur die oberste Ebene des Berufs. Die meisten Anwälte verdienen ein gutes Mittelstandseinkommen“, sagt Devereux… „Stellen Sie sicher, dass Sie nur Anwalt werden, wenn Sie als Anwalt arbeiten möchten.

Welches Gesetz ist am schwierigsten zu praktizieren?

Im Allgemeinen finden mehr Studenten Verfassungsrecht und Zivilprozessrecht am schwierigsten, weil sie viel abstrakter sind als andere Rechtsgebiete

Was ist die bestbezahlte Rechtsspezialität?

  • Medizinische Anwälte. Medizinische Anwälte machen einen der höchsten Medianlöhne im Rechtsbereich.
  • Anwälte für geistiges Eigentum. IP-Anwälte sind auf Patente, Marken und Urheberrechte spezialisiert.
  • Prozessanwälte.
  • Steueranwälte.
  • Unternehmensjuristen

Welches Rechtsgebiet ist am gefragtesten?

  • Versicherung: +2190% (Jahr) …
  • Strafrecht: +1680% (Jahr) …
  • Bürgerrechte: +1160% (Jahr) …
  • Personenschaden: +660% (Jahr) …
  • Nachlassplanung: +330% (Jahr) …
  • Konkurs: +280 % (YoY) …
  • Arbeitsrecht: +190 % (YoY) …
  • Wirtschaftsrecht: +140 % (YoY) (Top-Wachstumsbereich: Verträge)

Ist Jura ein guter Beruf für die Zukunft?

Die Anwaltspraxis ist heutzutage sehr gefragt. Jura ist nicht nur finanziell lohnend, sondern auch ein abenteuerlicher und aufregender Karriereweg. Rechtsanwälte genießen in unserer Gesellschaft ein hohes Ansehen, und es besteht immer noch die Hoffnung, dass man sich an das Rechtssystem wenden kann, wenn alle Stricke reißen.

0 Aktien:
1 Kommentar
  1. Meine Freundin möchte Anwältin in Deutschland werden. Nachdem ich den Artikel gelesen habe, kann ich sagen, dass es nicht einfacher wirkt, in der USA zu werden. 7 Jahre hören sich doch relativ lang an.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie Könnten Auch Mögen